Die Praxis zählt! - Ausbildung und Karriere - Cheerful young business woman

Die Praxis zählt!


Die Ausbildungsmodule an den österreichischen Schulen bieten eine breite Auswahl und der Praxisbezug ist dabei ein wesentliches Tool. Die Tourismusschulen Semmering bieten dafür ein besonderes Modell.


Die Praxis zählt! - Ausbildung und Karriere - I GR GASTRO WebBanner 01 P1289
Die Praxis zählt! - Ausbildung und Karriere - Aussenfoto Schule Sommer ÖHV-Trainee nennt sich die duale Ausbildung, die in Zusammenarbeit mit der ÖHV entwickelt wurde und eine moderne Ausbildung auf Matura-Niveau bietet. Theorie und Praxis halten sich hier die Waage und den Praxisteil absolvieren die Studenten in Top-Betrieben der ÖHV.

Praxis versus Theorie

Direktor Kürner mit Schülern bei einem Projekt mit der regionalen Obst-Most- Gemeinschaft, die einen Digestif-Wagen nur mit regionalen Bränden bestückt haben. Denn der Fokus auf Regionalität ist ein wesentlicher Faktor in der Ausbildung.
Direktor Kürner mit Schülern bei einem Projekt mit der regionalen Obst-Most- Gemeinschaft, die einen Digestif-Wagen nur mit regionalen Bränden bestückt haben. Denn der Fokus auf Regionalität ist ein wesentlicher Faktor in der Ausbildung.
„Das Besondere beim ÖHV-Trainee ist die kombinierte Ausbildung der Studenten, die nicht nur in der Schule praktisch lernen, sondern in den Betrieben praktisch anwenden und weiterentwickeln, was man in der Schule lernt/gelernt hat“, so Mag. Jürgen Kürner, Direktor der Tourismusschulen Semmering. Ein wesentlicher Bereich ist auch die Job Rotation, bei der die Studenten alle wesentlichen Abteilungen eines Hotels durchmachen: Also Küche, Service, Bar, Front Office, Back Office, Housekeeping und Reservierung/Sales. Die Relation zwischen Praktika und den theoretischen Ausbildungsblöcken ist 50:50, was einzigartig für eine schulische Ausbildung ist, so Kürner. Zugelassen für diese Ausbildung sind Absolventen, die eine Matura absolviert haben. Der Aufnahme geht ein Aufnahmegespräch mit der Schule und dem Betrieb voraus und das Engagement der jungen Menschen bei dieser Ausbildung ist überdurchschnittlich, weil sich nur jene bewerben, die diese Ausbildung wirklich anstreben. Schon seit 2010 wird diese Ausbildungsform schon angeboten, die zwei Jahre dauert und die Möglichkeit gibt, eine berufsbegleitende, dreisemestrige Ausbildung zum Bachelor anzuschließen.

Klingende Namen

Die Ausbildungsbetriebe, die für die Praktika zur Verfügung stehen, können sich sehen lassen: Seit der ersten Stunde mit dabei sind etwa das Hotel Sacher in Wien oder das Schlosshotel in Velden. Alles Betriebe auf allerhöchstem Niveau, die den Studenten auch gleich Praxiserfahrung mit dem Touch des Besonderen vermitteln. Rund 250 Absolventen sind bereits in unterschiedlichen Häusern im Lande tätig und auch hier liest sich die Liste wie das Who ist Who der Hotellerie: Man findet die ÖHV-Trainee Absolventen etwa im Boutiquehotel Stadthalle, im Hotel Park Hyatt Wien oder in der St. Martins Therme. Einige sind auch als Selbstständige tätig.

Begeisterung gegen den Fachkräftemangel

Eine gute Präsentation der Branche und deren Vorteile herauszustreichen, ist das Rezept gegen den eklatanten Fachkräftemangel. „Wir zeigen, was die Branche wirklich ist: spannend, herausfordernd, zukunftsträchtig, international, voll von Chancen“, so Direktor Kürner. „Und wo hapert es bei den jungen Leuten am meisten, Herr Kürner“? „Jugendliche von heute brauchen besonders viel Zuspruch und Zuwendung, aber auch klare Leitlinien und Struktur“, erklärt Kürner sein Konzept.
Der Praxistest bringt Klarheit!
Der am meisten nachgefragte Schultyp bei den Tourismusschulen Semmering ist nach wie vor die fünfjährige höhere Lehranstalt für Tourismus, aber auch die dreijährige Hotelfachschule und das Kolleg haben für das nächste Jahr – nach den beiden schwierigen Coronajahren – laut Kürner wieder gute Anmeldezahlen. Neben vielen anderen Zusatzausbildungen ist auch jene zum Weinsommelier gut nachgefragt: Die Schüler machen diese Zusatzqualifikation ohne Vorkenntnisse und diese wird in zwei Wochenstunden in einem Schuljahr abgedeckt. Die Jugend für den Bereich des Services und den Umgang mit Gästen zu begeistern, ist Aufgabe und Herausforderung für Schulen zugleich. Mit dem ÖHVTrainee bekommen Interessierte sofort beim Einstieg einen Einblick über ihr künftiges Arbeitsleben und damit auch die Klarheit, ob sie ihren Vorstellungen entspricht.

www.hltsemmering.ac.at

Titelfoto: Rido / Adobe Stock

Die Praxis zählt! - Ausbildung und Karriere - I GR GASTRO WebBanner 01 P1289
Die Praxis zählt! - Ausbildung und Karriere - 2c Melanie Kroepfl
Vegane Patisserie

Melanie Kröpfl ist vegane Konditorin und Kochbuchautorin aus Wien. GASTRO ...

Die Praxis zählt! - Ausbildung und Karriere - DSC 1968 jpg
Beim Herz packen!

50 Jahre Tourismusschulen Bad Ischl = 7000 Absolventen und Schüler ...

1 Kommentar zu „Die Praxis zählt!“

  1. Pingback: „JuniorSkills 2023“ Beste Lehrlinge - GASTRO-Karriere

Kommentarfunktion geschlossen.

Nach oben scrollen